FAQ für Vermieter

Wer muss denn bei einer Vermietung die Provision bezahlen?

Es gilt das sogenannte Bestellerprinzip, das bedeutet derjenige der den Immobilienmakler beauftragt hat die Provision an den Dienstleister zu entrichten. In den meisten Fällen ist das der Vermieter.

Zuletzt aktualisiert am 2018-03-22 von Nico Poewe.

Wie hoch ist die zu entrichtende Provision?

Bei einer privat genutzten Immobilie beträgt die Provision 2,38 Kaltmieten inkl. 19% MwSt. Bei einer gewerblich genutzten Immobilie beträgt die Provision 3 Kaltmieten + 19 % Mwst.

Zuletzt aktualisiert am 2018-03-22 von Nico Poewe.

Darf ich als Vermieter einen Schlüssel meiner vermieteten Wohnung behalten?

Nein, als Vermieter müssen Sie bei einer Vermietung alle Schlüssel der Wohnung an den Mieter übergeben. Als Mieter der Wohnung empfiehlt es sich allerdings einen Schlüssel bei einem Bekannten oder Freund zu hinterlegen um dem Vermieter in den dringenden Notfällen z.B. Brand oder Rohrbuch Zugang zu verschaffen, wenn der Mieter z.B. im Urlaub ist.

Zuletzt aktualisiert am 2018-03-22 von Nico Poewe.

Darf ich als Vermieter Haustiere verbieten?

Pauschalverbote sind unzulässig. Kleintiere von denen keine Gefahr oder Lärm ausgeht dürfen in Mietwohnungen ohne Weiteres gehalten werden. Sie können allerdings im Vorfeld entscheiden ob dieser Mieter dann überhaupt in Frage kommt, wenn Sie keine Haustiere wünschen.

Zuletzt aktualisiert am 2018-03-22 von Nico Poewe.

Kann ich meinen Mieter einfach kündigen?

Im deutschen Mietrecht ist der Mieter sehr gut geschützt. Sie benötigen einen gesetzlich zulässigen Kündigungsgrund. Am meisten gefürchtet ist die Kündigung auf Eigenbedarf. Allerdings müssen Sie als Vermieter dann auch wirklich in die Wohnung einziehen. Einen Mieter aufgrund von Zahlungsrückständen auf die Straße zu setzen oder das Wohnungstürschloss auszubauen ist unzulässig. Solche Dinge bedürfen einer juristischen Räumungsklage.

Zuletzt aktualisiert am 2018-03-22 von Nico Poewe.

Wie hoch darf mein Mietpreis ausfallen

Die Höhe der Miete legen sie anhand verschiedener Kriterien fest. Zustand der Bausubstanz, Ausstattung, Lage. Grundlegend können Sie diese frei bestimmen.
Wenn sich Ihr Mietpreis über 50% der ortsüblichen Vergleichsmiete bewegt sprechen wir von einem Mietwucher.

Zuletzt aktualisiert am 2018-03-22 von Nico Poewe.

Was bedeutet Mietpreisbremse?

Gebiete mit angespannten Wohnungsmärkten z.B. Stuttgart, München etc. unterliegen der Mietpreisbremse. Die Landesregierung legt Gebiete fest welche dieser Annahme unterliegen. Gründe dafür sind Wohnungsmangel und den darauf folgenden unverhältnismäßigen Mietpreisanstiegen. Ausnahmen sind Neubauwohnungen nach Erstvermietung oder Bestandswohnungen nach einer Kernsanierung.

Zuletzt aktualisiert am 2018-03-22 von Nico Poewe.